Absinth La Bleue Clandestine 72

VERKAUFT: Diese "La Clandestine" Absinth Flasche stammt aus dem Jahr 2007. Hergestellt wurde sie vom Schweizer Destillateur Claude Alain Bugnon. "La Clandestine" Absinth wird mittlerweile mit einem anderen Etikett rund um die Welt verkauft. Diese Flasche stammt jedoch aus den frühen Anfangsjahren.
Lieferzeit: 1-3 Tage
Artikelnummer: absinthe-rarity-72

Verfügbarkeit: Nicht auf Lager

Verfügbarkeitsbenachrichtigung aktivieren
250,00 €
Inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
entspricht 357,14 € pro 1 Liter (l)

Lieferzeit: 1-3 Tage

Beschreibung

Diese "La Clandestine" Absinth Flasche stammt aus dem Jahr 2007. Hergestellt wurde sie vom Schweizer Destillateur Claude Alain Bugnon. "La Clandestine" Absinth wird mittlerweile mit einem anderen Etikett rund um die Welt verkauft. Diese Flasche stammt jedoch aus den frühen Anfangsjahren. Claude Alain Bugnon produzierte den Absinth für ALANDIA Spirits. Im Jahr 2009 wurde die Produktion jedoch zur Matter Destillerie verlagert, so dass dieser Absinth so nicht mehr erhältlich ist. Zudem handelt es sich bei dieser Flasche um eine Sonderabfüllung mit 72% Alkohol. Der reguläre Alkoholgehalt des La Bleue Absinthes liegt bei 53%. Im Folgenden kannst Du noch etwas Hintergrundinfos zur Geschichte dieses Clandestine Absinthes nachlesen.

 

La Clandestine, der erste Schweizer Absinth nach dem Absinthverbot:

Wie Du vielleicht weißt, wurde Absinth in der Schweiz im Jahr 2005 legalisiert. Wir vom ALANDIA Team waren uns dieser Gesetzesänderung schon früh bewusst und wollten die Allerersten sein, die echten Schweizer Absinth nach über 100 Jahren Verbot anbieten. Deswegen fuhren wir 2004 ins Val-de-Travers, dem Tal, das für seine Absinthherstellung zu Zeiten der Belle Époque berühmt war. Damals waren viele Absinth-Hersteller hier ansässig und es wurde erzählt, dass auch zu Zeiten des Verbots im Geheimen weiter destilliert wurde... Wir machten uns also mit dem Ziel auf die Reise im Val-de-Travers einen lokalen Destillateur ausfindig zu machen, der für uns einen Absinth herstellen würde. Angelangt im Tal des Absinthes wurden wir schnell fündig: Mr. Claude Alain Bugnon war für seine Destillationskünste stadtbekannt. Wir setzten uns mit ihm in Verbindung und erzählten ihm von unserem Projekt. Es dauert nicht lange und wir konnten ihn von unserem Projekt überzeugen. Er würde für uns den ersten Schweizer Absinth destillieren. La Clandestine sollte der Name sein, in Anlehnung an die Schwarzbrennaktivitäten zu Zeiten des Absinthverbots. Aber wie sollte es genau gehen, Absinth war ja noch nicht legalisiert? Hier nutzen wir eine Lücke im Gesetz. Absinth war zwar in der Schweiz verboten, aber im europäischen Ausland (u.a. Deutschland) war Absinth bereits legal. Deswegen, so war unser Gedanke, sollte es doch auch möglich sein, einen Absinth in der Schweiz für den Export zu produzieren. Und in der Tat, nach etwas Recherche-Arbeit fanden wir heraus, dass dies möglich ist! Wir setzen also unseren Plan in die Tat um und ein Jahr bevor Absinth in der Schweiz offiziell legalisiert wurde, konnten wir Absintheuren rund um die Welt den ersten Schweizer Absinth nach über 100 Jahren Verbot anbieten.

Pflichtangaben

Herstellungsland: Schweiz
Alkohol: 72%
Inhalt (l): 0.7
Farbe: Kristallklar
Enthält Farbstoff: Nein
Verkehrsbezeichnung: Spirituose
Lebensmittelunternehmer: ALANDIA GmbH & Co. KG, Bismarckstrasse 49, 50672 Köln
Tasting Notes: Weich und ausbalanciert im Geschmack mit leicht honiglichen Noten

Reviews

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Teile uns Deine Meinung zu diesem Produkt mit

Please, wait...