Absinth mit Wasser mischen

Absinth mischen

Absinth mit Wasser mischen: Das Wichtigste zusammengefasst

  • Welches Wasser Du zur Zubereitung von Absinth verwendest, hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf den Geschmack.
  • Je mehr Mineralien das Wasser hat, desto weicher ist der Geschmack.
  • Absinth mischst Du am besten im Verhältnis 1:3 mit Wasser.

Mischen von Absinth mit Wasser: Was Du wissen musst

Lieber Absintheur, dieses Mal haben wir einen ganz besonderen Artikel für Dich, denn wir reden über das wahrscheinlich zweitwichtigste Getränk für Absintheure: Wasser. Aber wieso genau ist Wasser so wichtig? Das liegt daran, dass Wasser immer für die Zubereitung von Absinth verwendet wird (Absinth wird mit Wasser vermischt und nicht als Shot gertrunken). Außerdem erreichten uns in der Vergangenheit einige Fragen zum Thema Absinth mit Wasser mischen, weswegen wir den Eindruck haben, dass bisher noch nicht genug über dieses Thema gesprochen bzw. geschrieben wurde. Aber das ändert sich jetzt. Viel Spaß beim Lesen unseres Blogposts Absinth mit Wasser mischen!

Absinth und Wasser mischen
Absinth und Wasser mischen

Absinth & Wasser: Ist Wasser gleich Wasser?

Um sich dem Thema zu nähern stellt sich zunächst die Frage, ob jedes Wasser gleich gut schmeckt. Die einfache Antwort auf die Frage, ob Wasser gleich Wasser ist, lautet “Nein”. Wie Du Dir sicher schon gedacht hast sind nicht alle Wasser gleich gut geeignet. Obwohl Wasser „geschmackslos“ ist, hat es doch einen unterschiedlichen Geschmack. Dies liegt an den Mineralien, die in dem Wasser vorhanden sind. Demnach kann die Wahl des Wassers auch den Geschmack Deines Glas Absinths verändern.

(Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass wir in diesem Post keinerlei Marken anpreisen oder vermarkten möchten. Wir bewerten ebenfalls nicht die lebensmittelrechtliche Qualität der erwähnten Produkte. Wir stellen lediglich Fakten dar und berichten, welches Wasser wir beim Absinth trinken zum Mischen bevorzugen. Es steht außer Frage, dass Wasser für Sport andere Merkmale haben sollte, als Wasser, welches für das Absinth Ritual verwendet wird.)

Absinth trinkt man am besten im Verhältnis 1:3, d.h. 1 Teil Absinth zu 3 Teilen Wasser.

Was macht den Geschmack von Wasser aus?

Wie bereits erwähnt, ändert sich der Geschmack des Wassers mit den darin enthaltenen Nährstoffen bzw. Mineralien. Diese sind entweder natürlich im Wasser vorhanden (Quellwasser) oder wurden später hinzugefügt (Tafelwasser). Vielleicht ist Dir schon einmal aufgefallen, dass die meisten Menschen eher günstiges Wasser (Tafelwasser) dem teureren Wasser (zum Beispiel Quellwasser) vorziehen. Das liegt an der geringeren Nährstoffdichte. Je weniger Nährstoffe bzw. Mineralien im Wasser vorhanden sind, desto „reiner“ schmeckt es. Kalzium und Magnesium sind typische Bestandteile von Mineralwasser. Sie schmecken aber “weich” und machen das Wasser leicht süß. Natrium als weiteres Mineral von Wasser gibt dem Wasser einen eher salzigen Geschmack. Wenn Du also wissen möchtest, wie ein Wasser schmeckt, dann schau Dir einfach die Mineralientabelle auf dem Flaschen-Etikett an. Insbesondere Magnesium, Kalzium und Natrium sind für den Geschmack verantwortlich.

Wasser: Welches ist das beste zum Mischen?
Wasser: Welches ist das beste zum Mischen?

Absinth mischen: Welches Wasser ist das beste?

Jeder Jeck hat seine eigenen geschmacklichen Präferenzen. Daher kann man sagen, dass die Wahl des Wassers genau so individuell ist, wie die Wahl Deines persönlichen Lieblings-Absinth. Die gelösten Nährstoffe im Wasser bedeuten aber auch, dass Du den Geschmack eines Absinthes durch die Wahl der Wassermarke ändern bzw. anpassen kannst. Du musst selber ausprobieren, ob Dir Dein Absinth mit mehr Mineralien besser schmeckt, oder ob du ihn mit „geschmacklosem“ (also mineralienarmen) Wasser mischen möchtest. Hier kommt es auch nicht auf den Preis des Wassers an, sondern darauf, dass Du ausprobierst, welche Wasser dir am besten in Kombination mit Absinth schmeckt. Wenn es um den Nährstoff- bzw. Mineraliengehalt des Wassers geht, kommt es übrigens nicht nur auf Deine geschmacklichen Vorzüge an, sondern auch auf das, was Du gewohnt bist.

Empfohlene Wasser-Marken zum Mischen von Absinth

Wir bereiten unser Glas Absinth oft mit Vittel oder Evian zu. Wieso nehmen wir diese Wasser zum Mischen? Weil beide Wasser ein sehr geringes Level an Natrium aufweisen. Demnach schmecken sie nicht besonders salzig. Außerdem haben beide ein moderates Level an Kalzium und Magnesium, welches das Wasser nicht zu süß und weich macht. Im Folgenden kannst du die Werte von bekannten Wassermarken vergleichen:

  • Evian: Kalzium 80 mg/l. Magnesium 26 mg/l. Natrium 7 mg/l.
  • Vittel: Kalzium 94 mg/l. Magnesium 20 mg/l. Natrium 7,7 mg/l.
  • Volvic: Kalzium 12 mg/l. Magnesium 8 mg/l. Natrium 12 mg/l.
  • Gerolsteiner: Kalzium 125 mg/l, Magnesium 44 mg/k, Natrium 17 mg/l

Evian und Vittel sind des Weiteren in großen Teilen der Welt erhältlich. Das ist vorteilhaft, wenn Du viel reist, aber nicht auf den gleichen Geschmack Deines Glas Absinthes verzichten möchtest. Leitungswasser geht übrigens auch, aber oftmals ist der Mineraliengehalt nicht bekannt, was es schwer macht, das Wasser objektiv zu beurteilen. Zudem ist es in manchen Ländern der Welt leicht gechlort, was den Geschmack des Absinthes negativ beeinträchtigt.

Wie immer hoffen wir, dass Dir dieser Post über “Absinth mit Wasser mischen” gefallen hat. Wenn ja, dann teile ihn doch mit Deinen Freunden und lass sie wissen wie wichtig Wasser ist – sowohl im Leben als auch bei der Zubereitung von Absinth ;).

Viele liebe Grüße aus der Welt des Absinthes,

Nico vom ALANDIA-Team

 

Ein Gedanke zu „Absinth mit Wasser mischen“

  1. This was a fascinating read, I never would have thought that the water made a difference. And I really enjoyed watching the video clip on how to mix absinthe with water!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.