Bester Absinth aus Frankreich: ALANDIA Verte

Bester Absinth

Bester Absinth aus Frankreich: Das Wichtigste zusammengefasst

  • ALANDIA Verte ist ein natürlich grüner Absinth aus Frankreich.
  • Er wird in bester Qualität mit lokal angebautem großem Wermut (Artemisia Absinthium) hergestellt.
  • Der Geschmack dieses Absinthes ist ausgewogen sanft mit nur wenig Bitterkeit.

Was ist eigentlich der beste Absinth?

Welcher der beste Absinth ist lässt sich nicht ganz objektiv beantworten. Jedoch ist die Qualität eines Absinthes immer auch von seiner Originalität bzw. Authentizität abhängig. D.h. der Absinth sollte einem original Absinth aus dem 19. Jahrhundert besonders nahe kommen, im besten Fall sogar noch besser sein als seine Vorfahren. Die ist möglich, da die heutigen hohen Qualitätsstandards bspw. in Bezug auf den verwendeten Neutralalkohol eine noch bessere Qualität des Absinthes ermöglichen.

Einer der besten Absinthe sollte natürlich in seiner Rezeptur echten, d.h. großen Wermut (artemisia absinthium) verwenden. Wenn dies nicht der Fall ist, hat man einen Pastis oder Anis. Beide Spirituosen sind zwar auch aus Fenchel und Anis hergestellt, besitzen aber keinen Wermut als Bestandteil der Rezeptur. Ebenso existieren einige Absinth-Marken die eine andere Wermutart verwenden, bspw. lediglich gemeinen Beifuß (artemisia vulgaris). Dieser enthält aber kein Thujon und ist geschmacklich nicht mit echtem Wermut zu vergleichen.

Echter Absinth: Natürlich grüne Farbe

Original bedeutet auch, dass der Absinth natürlich mit Kräutern gefärbt wird. Es dürfen keine künstlichen Farbstoffe verwendet werden. Letzteres ist bei günstigen “Supermarkt-Absinthen” oft der Fall, da die künstliche Einfärbung weniger komplex und natürlich billiger ist. Künstlich grün gefärbte Absinthe sind zwar farbstabil, was bedeutet, dass man die Flasche in direktes Sonnenlicht stellen kann ohne dass die Farbe verblasst. Dies ist oft eine Anforderung des Einzelhandels, um eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten. Jedoch verzichtet man dadurch auch auf den zusätzlichen Geschmack der Färbekräuter. Und natürlich gilt es künstliche Farbstoffe generell in Lebensmitteln zu vermeiden.

Bester grüner Absinth
Natürlich grüner Absinth: Eingewickelt in Papier um die Farbe vor Sonnenlicht zu schützen

Natürlich grüner Absinth kann seine grüne Farbe verlieren, da Sonnenlicht für die grüne Chlorophyllfärbung schädlich ist. Aber es ist wichtig zu wissen, dass dies keinen Einfluss auf den Geschmack eines Absinthes hat. Es ist nur ein optisch sichtbarer, natürlicher Prozess. Die Farbe wechselt in einen bräunlichen Grünton, der in der Absinthsprache auch “feuilles morte” genannt wird: Die Farbe eines gefallenen Herbstblatts. Eine als “bester Absinth” bezeichnete Marke sollte auch deswegen natürlich grün gefärbt sein, da die Färbekräuter dem Destillat den letzten Feinschliff geben. Sorgsam ausgewählt verleihen sie dem Absinth eine kräuterige, herbe Note, die man nur durch die Mazeration der Färbekräuter erzielen kann. Gerade dieser finale Akzent macht einen echten Verte aus.

Bester französischer Absinth: ALANDIA Verte

ALANDIA Verte ist ein neuer Absinth von ALANDIA Spirits. Unser Ziel war es einen der besten Absinthe zu kreieren, der die faszinierende Welt des Absinthes bestmöglich verkörpert. D.h. die Rezeptur, Herstellung und Verpackung des Absinthes sollten so original wie möglich sein.

Das Label von ALANDIA Verte ist von einem alten Original inspiriert: Absinth R. Large aus dem 19. Jahrhundert. Das historische Design wurde als Vorlage verwendet und um einzelne individuelle Elemente erweitert. Zum Beispiel sind zwei silberne Löwen in einem blau-roten Wappen oben auf dem Etikett zu sehen. Dieses Emblem ist das Stadtwappen von Fougerolles, der frz. Stadt, in der ALANDIA Verte destilliert wird. Fougerolles war bereits zu den Hochzeiten des Absinthes bekannt für die Herstellung hochwertiger Absinthe. Zusammen mit Pontarlier war es die “Hauptstadt” des Absinthes. Viele Destillerien befanden sich hier, eine davon war die Destillerie Devoille. Sie wurde 1859 von Paul Devoille gegründet. Nachdem Absinth Ende der 1990er Jahre in der Europäischen Union wieder legalisiert wurde begann man auch bei Devoille wieder Absinth herzustellen. In dieser traditionsreichen Destillerie wird ALANDIA Verte destilliert.

Original Absinth Etikett
Die Vorlage: Original R. Large Absinth-Etikett

Auf dem ALANDIA Verte (und R. Large) Label erkennt man ein Wermutblatt im Hintergrund des Etiketts. Es deutet drauf hin, dass ALANDIA Verte in seiner Rezeptur den Fokus auf das namensgebende Kraut artemisia absinthium (großer Wermut) legt. Die Destillerie Devoille verfügt über eigene Wermutfelder und kultiviert den Wermut wie in alten Zeiten. Traditionell werden jedes Jahr im Sommer die meterhohen Wermutpflanzen von Hand geerntet und im sogenannten “Séchoir”, einer speziell belüfteten Holzhütte, getrocknet. Das milde Klima Fougerolles sowie die Liebe zum Handwerk garantieren eine besonders aromatische Qualität der Kräuter, was ALANDIA Verte zu einem besonders aromatischen Absinth macht.

Bester Absinth Wermut
Bester Absinth = Bester Wermut, traditionell angebaut und verarbeitet

ALANDIA Verte: Geruch, Farbe, Louche, Mundgefühl, Geschmack

Wenn man einen Absinth bewerten möchten, sollte man zunächst an der geöffneten Flasche riechen und sich die Farbe des Absinths im Absinthglas genauer ansehen. ALANDIA Verte verströmt beim Öffnen der Flasche ein frisches, pflanzliches Aroma mit süßen Anisnoten. Es sind keine scharfen Noten des Alkohols vorhanden (obwohl der Absinth 65% vol. Alkohol enthält). Die Grüntöne sind hell und klar und reflektieren das Licht des Raums auf magische Weise. Sobald eiskaltes Wasser hinzugefügt wird, trübt ALANDIA Verte zu einem dichten, opalisierenden Weiß mit schimmernden grünen Reflexen.

Absinth Louche ALANDIA Verte
ALANDIA Verte Absinth: Der Louche beginnt

Nachdem man das Absinthglas mit Wasser aufgefüllt hat, sollte man ein weiteres Mal am Glas riechen. Haben sich die anfänglichen Aromen verändert? Wenn ja wie genau? Bei ALANDIA Verte ist der blumige Wermutduft noch deutlich präsent. Da der Alkoholgehalt aber durch das Wasser gesenkt wurde sind auch die Aromen weicher geworden. Frisch, cremig und leicht süß, so kann man den Geruch beschrieben.

Sobald man den ersten Schluck nimmt, trifft der frische Geschmack von Anis und Fenchel die Geschmacksnerven. Es bleibt aber genügend Raum für die weiteren Kräuter, was den “Lakritzgeschmack” des Absinthes reduziert. Leicht grasige Töne von Genepi folgen, die in einem komplexen und blumigen Geschmack von Wermut münden (Genepi ist eine Wermutart, die in den umgebenden Bergen von Fougerolles wächst).

Die beste Zubereitung für ALANDIA Verte Absinth

Nachfolgend kannst Du dir ein Video ansehen, wie ALANDIA Verte zubereitet werden sollte. Das traditionelle französische Ritual mit eiskaltem Wasser und einem Zuckerwürfel wird empfohlen. Du kannst aber auch auf den Zucker verzichten, da Anis und Fenchel dem Absinth bereits einen natürlich süßen Geschmack verleihen.

ALANDIA Verte Absinth: Fazit

ALANDIA Verte legt mit seiner Rezeptur den Fokus auf die blumigen Noten des großen Wermuts. Da dieser Absinth so weich und ausgewogen ist, möchte man mehr als nur ein Glas trinken. Dies unterscheidet diesen Verte von schwereren, bspw. auf Weinalkohol basierten Absinthen.

Wir empfehlen ALANDIA Verte Einsteigern als auch fortgeschrittenen Absintheuren. Anfänger werden den frischen Geschmack dieses Absinths zu schätzen wissen. Erfahrene Absintheure werden die Symphonie der einzelnen Komponenten der Rezeptur wertschätzen: Frische Noten von grünem Anis, ausbalanciert mit leicht grasigen Tönen von Genepi, die in einem komplexen und blumigen Geschmack von Wermut enden.

Wir hoffen, dass Dir dieser Artikel gefallen hat. Wenn Du ALANDIA Verte bereits getestet hast, lass uns doch hier in den Kommentaren wissen, wie er Dir gefallen hat.  Wenn Du eine Flasche ALANDIA Verte kaufen möchtest, dann besuche einfach unseren Online-Shop.

Grüne Grüße aus der Welt des Absinths,

Mike vom ALANDIA Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.