Absinth Gläser: Pontarlier bis Totenkopf Glas

Absinth Gläser Pontarlier bis Totenkopf

Absinth Gläser: Das Wichtigste zusammengefasst

  • Um Absinth richtig zu trinken, benötigt man spezielle Absinth Gläser.
  • Absinth Gläser gibt es mittlerweile auch in modernen Ausführungen. Ein Beispiel ist das Totenkopf Glas.

Eins ist klar: Wer Absinth nach traditionellem Ritual trinken möchte, der braucht auch das passende Absinth Glas. Aber was genau macht ein Absinth Glas aus? Was sind klassische Glas Designs und welche Gläser sind modern? Die Antwort gibt’s in dem heutigen Artikel über Absinth Gläser.

Absinth Gläser: Vom Pontarlier Glas bis Totenkopf Glas

Wer Absinth richtig zubereiten möchte, der sollte zu seiner ersten Flasche Absinth auch das richtige Absinthglas kaufen. Traditionelle Absinth Gläser besitzen ein Reservoir im Fuß. Es misst die korrekte Menge Absinth ab. Das Reservoir kann auch durch eine Dosierungsmarkierung ersetzt werden. Am Anfang, als Absinth noch ein relativ neues Getränk war, wurden auch normale Bistro-Gläser verwendet, d.h. Gläser, in denen auch Wein oder andere Aperitifs serviert wurden. Da Absinth jedoch klassischerweise mit Wasser vermischt wird und somit sich schon zu historischen Zeiten ein Trinkritual für den Genuss eines Glases entwickelte, gab es bald spezielle Absinth-Gläser. Ein typisches Absinth Glas besitzt meistens einen kleinen Hals mit anschließendem rundem Reservoir. Dieses Reservoir hilft dabei die richtige Menge Absinth für ein Glas der Grünen Fee abzumessen.

Pontarlier Glas

Ein typisches Reservoir Glas ist das Pontarlier Glas. Es war das populärste Absinthglas zu Zeiten der Belle Epoque. Das Pontarlier Absinthglas hat ein weiteres Merkmal, eine geschliffene Facettierung als Hilfe um die genaue Menge an Wasser hinzuzufügen. Im folgenden Bild kannst Du die benannten Merkmale gut erkennen.

Absinth Glas Pontarlier Reservoir
Pontarlier Absinth Glas mit einem Reservoir und Schliff

Modernes Design für Absinth

Natürlich gibt es auch andere Arten von Gläsern, die zum Trinken von Absinth benutzt werden. Manche von ihnen stehen für Exklusivität und repräsentieren mit ihren Designs französische Geschichte wie bspw. das Absinth Glas Versailles. Wohingegen andere, wie das Absinth Glas Torsade, zu einer anderen Kategorie von Absinth Gläsern gehören: Sie werden „Swirl Gläser“ genannt. Diese Gläser sorgen für ein großartigen Effekt beim Servieren der Grünen Fee: Die Gläser besitzen im unteren Teil eine Strudeldesign (Swirl), dieses sorgt dafür, dass das Licht bricht und der Louche besonders spektakulär aussieh. Das ist die Trübung, die einsetzt, wenn der grüne Absinth mit Wasser gemischt wird.

Totenkopf Glas

Andere Gläser wie bspw. das Totenkopf Glas unterstreichen mit ihrem Design den verbotetenen Ruf des Getränks. Das Totenkopf Glas besitzt einen eingearbeiteten Totenkopf, in den der Absinth gefüllt wird. Das Glas ist kleiner als herkömmliche Absinthgläser. Wenn es mit der farbigen Wermutspirituose gefüllt wird, sieht das Totenkopfglas besonders spektakulär aus! Es passt perfekt zu den Flaschen der Hamlet Absinth Kollektion, welche ebenfalls in eine Totenkopfflasche abgefüllt ist. In dem folgenden Foto siehst Du ein gefülltes Totenkopfglas mit zerstoßenem Eis und rotem Hamlet Absinth.

Totenkopf Glas mit Absinth
Totenkopf Glas mit Absinth

Absinth Gläser: So trinkt man Absinth traditionell

Wir haben nun einiges über Absinthgläser geschrieben. Falls Du Dir noch die Frage stellst, wie man Absinth eigentlich richtig zubereitet, haben wir ein Video für dich. Es zeigt die klassische Zubereitung mit einem Absinth Löffel, Wasser und Zucker. Wenn Du darüber hinaus daran interessiert bist welche weiteren Designs es an Absinthgläsern zu kaufen gibt, zögere nicht und schau Dir unsere Auswahl an Absinth Gläsern im Shop an.

Das war es für heute. Wie immer hoffen wir, dass Dir dieser Artikel über Absinth Gläser gefallen hat! Wenn Du weitere Fragen hast, zögere nicht und stell Deine Fragen! Du kannst uns hier, auf Facebook und all unseren anderen Social Media Kanälen erreichen.

Dir hat dieser Artikel gefallen? Du bist der Meinung jemand den Du kennst sollte diesen Artikel lesen? Dann teile Ihn mit Deinen Freunden. Wir freuen uns!

Viele Grüße,
Nico vom ALANDIA Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.