Absinth Jade Edouard

Absinth Jade Edouard ist der außergewöhnlichste Absinth der Jade Linie. Er hat eine würzige Note und ist nicht so weich vom Geschmack wie die anderen Sorten.
Lieferzeit: 1-3 Tage
Artikelnummer: 1202

Verfügbarkeit: Auf Lager

65,00 €
Inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
entspricht 92,86 € pro 1 Liter (l)

Lieferzeit: 1-3 Tage

Beschreibung

Absinth Jade Edouard ist eine Reproduktion des berühmten Edouard Pernod Absinthes aus der Zeit der Belle Epoque. Er ist der außergewöhnlichste Absinth der Jade Linie. Edouard Absinth hat eine würzige Note und ist nicht so weich vom Geschmack wie die anderen Sorten. Wir empfehlen diesen Absinth Absintheuren, die schon etwas Erfahrungen mit den verschiedenen Geschmäckern von Absinth gemacht haben. 

 

Absinth Jade Edouard's Geschichte und Rezept:

Absinth wurde in Frankreich im Jahr 1915 verboten. Eine bekannte Absinthmarke der Zeit war Edouard Pernod. Mr. Ted Breaux, der Masterdestillateur hinter der Jade Absinth-Linie, hat eine alte Flasche Edouard Pernod Absinth chemisch analysiert und so die Rezeptur sozusagen re-engineered. Das Mr. Breaux ebenfalls Chemiker ist, half ihm bei seinen Analysen. Dieser zeitgenössische Edouard Absinth ist so nah wie möglich an das Original angelehnt. Wir selber haben schon Pre-ban Absinthe, also Absinthe aus der Zeit vor dem Absinthverbot getrunken, und können sagen, dass Mr. Breaux sein Handwerk versteht. Den charakteristischen rauchigen Geschmack eines Pre-bans, den man sonst nur nach langer Lagerung erzielt, findet sich auch beim Jade Edouard Absinth wider.

 

Die komplette Geschichte von Édouard Pernod Absinth:

Édouard hatte einen Vater, sein Name war auch Édouard und er lebte von 1799-1886. Sein Vater war der älteste Sohn aus der ersten Ehe von Henri-Louis Pernod (1776-1851), dem Gründer des bis heute bekannten Pernods aus dem Hause Maison Pernod Fils in Pontarlier 1805. Edouard half Henri-Louis schon sehr früh in seiner ersten Destillerie in Couvet im Val-de-Travers in der Schweiz. Henri-Louis übergab die Destillerie in Couvet 1829 an Édouard und verpflichtete ihn, keine Niederlassung in Pontarlier zu gründen, um nicht mit ihm zu konkurrieren. Die Zeit war jedoch günstig für sein neues Geschäft, da die Nachfrage nach Absinth zu steigen begann.

Als das Unternehmen wuchs, wurde die Destillerie in Couvet zu klein und 1850 gründete Édouard Pernod, um das Wort seines Vaters zu respektieren, eine Niederlassung in Lunel in Hérault. 1880 zog er sich aus dem Geschäft zurück und verkaufte die Destillerie in Couvet an seinen ältesten Sohn (1827-1901), der auch Édouard  hieß. In einer Zeit, in der die Nachfrage nach Absinth enorme Mengen annahm, gewann die Marke Édouard Pernod weiter an Bedeutung und genoss international einen hervorragenden Ruf.

Édouard Pernod (1827-1901), Enkel von Henri-Louis, vertrat die Ansicht, dass das Versprechen seines Vaters nun insoweit erloschen sei, als Louis-Alfred, Enkel von Henri-Louis durch seine zweite Ehe mit Émélie Dubied, selbst die Marke Pernod Fils verkauft hatte, die er bis 1888 besaß, und zwar an die Brüder der Veil-Picard Bank in Besançon. Sicher in seinem Recht gründete er 1897 eine Niederlassung von Édouard Pernod in Pontarlier. Im selben Jahr fusionierte er seine beiden Betriebe in Couvet und Pontarlier und gab der neuen Firma den Namen Société anonyme des Établissements Édouard Pernod.

Nach dem Tod von Édouard Pernod Jr. im Jahr 1901 wurde das Unternehmen mit Hilfe der Direktoren weitergeführt, aber mit dem Verbot von Absinth in der Schweiz im Jahr 1910 wurde das Geschäft schwierig. In Frankreich sah die Zukunft auch nicht besser aus, denn Diskussionen über das Absinthverbot waren weit verbreitet und es wurde befürchtet, dass neue Gesetze die Ära der Grünen Fee endgültig beenden würden. Daher wurde der Verkauf der Marke angeordnet, zu einer Zeit in der sie noch einen Marktwert hatte. So ging die Marke Édouard Pernod in die Hände des Brenners Hubert Bresson aus Fougerolles über, einer kleinen Stadt im Bezirk Haute-Saône, in der sich viele Absinth-Destillerien befanden.

Hubert Bresson, bereits Erbe einer großen Destillerie in Fougerolles (Abel Bresson), hatte die finanziellen Mittel, die Fabriken Couvet und Pontarlier zu betreiben, da er neben Absinth auch Obstbrände und Kirsch destillierte. Was ihn vor allem interessierte, war der Besitz der weltweit bekannten Marke Pernod und der Sitz in Pontarlier, dessen Ruf für Absinth gut etabliert war. Von da an nahm das Unternehmen den Namen Pernod S.A. Couvet als Firmennamen an und registrierte die Marke "Un-Pernod" im Jahr 1910/11, mit der in direkte Konkurrenz zur Marke "Pernod" trat, die wir bis heute kennen. Ein Rechtsstreit um den Markennamen sollte folgen...

 

Pflichtangaben

Herstellungsland: Frankreich
Alkohol: 72%
Inhalt (l): 0.7
Farbe: Grün
Enthält Farbstoff: Nein
Verkehrsbezeichnung: Spirituose
Lebensmittelunternehmer: Combier SAS, 48 Rue Beaurepaire, 49400 Saumur, France
Tasting Notes: Komplexer Absinth mit würzig-scharfer Note

Reviews

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Teile uns Deine Meinung zu diesem Produkt mit

Please, wait...