Six Ravens London Dry Gin

Die Rezeptur von Six Ravens London Dry Gin ist auf Individualität und Geschmack ausgelegt. Neben klassischen Botanicals wie Koriander, Angelica, Chinarinde und Zitronenschalen erhält Six Ravens seinen einzigartigen Charakter durch die Destillation frischer Ingwerwurzeln.
Lieferzeit: 1-3 Tage
Artikelnummer: A1410

Verfügbarkeit: Auf Lager

29,90 €
Inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
entspricht 59,80 € pro 1 Liter (l)

Lieferzeit: 1-3 Tage

Beschreibung

Unter Anwendung der London Dry Gin Tradition wird Six Ravens Gin ausschließlich aus der Destillation ausgewählter Botanicals gewonnen. Weder Zucker noch sonstige Aromen werden dem Destillat nachträglich zugesetzt. Die Rezeptur von Six Ravens London Dry Gin ist auf Individualität und Geschmack ausgelegt. Neben klassischen Botanicals wie Koriander, Angelica, Chinarinde und Zitronenschalen erhält Six Ravens seinen einzigartigen Charakter durch die Destillation frischer Ingwerwurzeln. Die fruchtige, jedoch gleichzeitig herbe Note des Ingwers harmoniert nicht nur perfekt mit der typischen würzigen Note des Wacholders, sondern vereint sich darüber hinaus besonders gut mit den leicht bitteren Aromen eines Tonic Wassers. Hierdurch qualifiziert sich Six Ravens London Dry Gin als perfekter Gin für einen geschmackvollen Gin & Tonic. Auch der Alkoholgehalt unterstützt den Genuss von Six Ravens mit Tonic. Mit 46% fällt dieser etwas höher aus, um das spezifische Geschmacksprofil des Gins im Longdrink zu erhalten. Wir empfehlen die Zubereitung mit einer Zitronenzeste.

 

Die Six Ravens Legende:

"Sire, if the Tower of London ravens are lost, the Crown will fall and Britain with it!"

Am 22 Juni 1675 eröffnete König Charles II das königliche Observatorium am Tower von London. Doch schon kurze Zeit später erreichte den König eine Beschwerde: Der Astronom des Hofes, John Flamsteed, sah sich bei seiner Arbeit durch die am Tower beheimateten wilden Raben behindert und forderte - ganz im Dienste der Wissenschaft - deren umgehende Vertreibung. Zunächst war König Charles der Forderung nicht abgeneigt, jedoch riet ihm sein Berater dringlichst davon ab. Die Raben gehören zum Tower wie die Krone zu England. Eine Vertreibung der Raben würde auch den Untergang des Königreichs bedeuten! Ganz entsetzt von dieser Warnung änderte Charles II seine Meinung. Er verordnete, dass von nun an immer sicherzustellen sei, dass mindestens sechs Raben am Tower von London anwesend sind. Dies habe der "Raven Master" zu gewährleisten. Das Observatorium selber wurde nach Greenwich vor die Tore Londons verlegt. Von diesem Tage an wurden die Raben des Towers wie Könige behandelt: Umsorgt von Bediensteten, finanziert durch öffentliche Gelder, und geehrt in großem Glanze - hoffnungsgetrieben, dass sich die Prophezeiung niemals bewahrheiten wird…

 

Pflichtangaben

Herstellungsland: Frankreich
Alkohol: 46%
Inhalt (l): 0.5
Farbe: Kristallklar
Enthält Farbstoff: Nein
Verkehrsbezeichnung: Gin
Lebensmittelunternehmer: ALANDIA GmbH & Co KG, Bismarckstrasse 49, 50672 Köln
Tasting Notes: Geschmackvoller Gin mit fruchtig-würziger Ingwernote

Reviews

Gesamtbewertung
basierend auf 1 Bewertung
  • Neueste zuerst
  • Neueste zuerst
  • Höchste Bewertungen
  • Niedrigste Bewertungen
  • Hilfreiche Bewertungen

1 Artikel

Die "Neuheit" des Six Ravens Gin hat mein Interesse geweckt. Probieren musste ich ihn sofort. Jetzt meine Bewertung und dabei möchte ich zunächst ein paar Worte über die Verpackung verlieren. Die Flasche liegt gut in der Hand, schön schwer und wertig. Die Etiketten sind gut gedruckt und passen gut zum grünen Wachs des Korkverschluss. Beim Öffnen muss man jedoch aufpassen, dass keine Brösel in die Flasche gelangen, vorsichtig aufmachen..! Die erste Duftwahrnehmung des Gins hat mich dann überrascht. Im Gegensatz zu den meisten Gins die ich kenne (Duke, Monkey 47, Hendricks, Bombay), riecht dieser Gin intensiver. Es ist ein angenehmer Duft, leicht floral mit einer weichen Note. ich persönlich fand diese Note sehr angenehm und einzigartig. Zunächst habe ich den Gin dann pur getrunken, hier offenbart sich ebenfalls die florale, leicht süße fruchtige Note. Die 46% Alkohol schmeckt man keineswegs. Mit Tonic, ich habe Schweppes benutzt, bleibt dieser Duft erstaunlicher Weise bestehen. Persönlich trinke ich Gin Tonic mit einer Scheibe Zitrone, so habe ich es auch hier gemacht. Die frische Note der Zitrone passt hervorragend zum Geschmacksbild des Gins. Beim ersten Glas hatte ich jedoch zu viel Gin eingefüllt, die Intensität des Gins verlangt eine etwas softere Mischung. Nach dem zweiten Glas habe ich das perfekte Verhältnis herausgefunden, ca. 3 cl Gin auf 200ml Tonic Wasser. Insgesamt emofehle ich jedem diesen Gin zu probieren, ich bin gespannt darauf, wie er mit anderen Tonics schmeckt, bspw. dem Gents, das steht auf meiner nächsten Shopping Liste.
0
0

1 Artikel

Please, wait...